Stalking – Umgang und Beratung (Grundlagenseminar)

Angebot-Nr.
00063965
Preis
495,00 € (Inkl. 19% MwSt.)
Preisinfo
Teilnahmegbühren inkl. MwSt., Mittagessen, Seminarunterlagen und Kaffeepause
Termin
23.09.2019 - 24.09.2019
Startzeit: 10:00 Uhr
 
1. Tag / Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr
2. Tag / Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 16:00 Uhr
Ort
Frankfurt am Main

Beschreibung des Angebotes

Stalking ist ein Massenphänomen; einer Erhebung zufolge sind zwölf Prozent der deutschen Bevölkerung einmal in ihrem Leben davon betroffen. Die Opfer suchen zunehmend nach Unterstützung und wenden sich aktiv an Beratungsstellen und die Polizei.

Die besondere Psychologie von Stalking erfordert eine speziell auf das Phänomen zugeschnittene Beratung, um Betroffene bestmöglich unterstützen und individuelle Handlungsstrategien vereinbaren zu können. Zudem sind die psychischen Auswirkungen einer Viktimisierung oftmals beträchtlich und weisen spezifische Eigenheiten auf, die ebenfalls in der Beratung berücksichtigt werden müssen.

Weitere Informationen zum Angebot

Im Vordergrund dieses Seminars steht die Vermittlung von handfesten Ansatzpunkten für die beratende Arbeit mit Betroffenen von Stalking. Die Teilnehmer erhalten fundierte Kenntnisse zu dieser Thematik und lernen die unterschiedlichen Formen und Verläufe von Stalking kennen. Zugleich wird das  notwendige Hintergrundwissen über die Besonderheiten der psychischen und sozialen Auswirkungen von Stalking vermittelt. Dies geschieht anschaulich anhand realer Fallbeispiele und mit entsprechendem Fallmaterial. Durch dieses Basiswissen sind die Teilnehmer in der Lage, die typische Falldynamik zu diagnostizieren.
Zudem wird unser Konzept der „psychologischen Grundversorgung“ detailliert vorgestellt. Es beinhaltet die Aufklärung der Opfer über ihren Fall, damit Kontrolle und Sicherheit zurück gewonnen werden können, eine individuelle Risikoanalyse und darauf aufbauend spezifische Verhaltensstrategien für den Umgang mit dem Stalker sowie eine Abklärung des Belastungsgrades durch das Stalking und dessen Minderung.

  • Stalking-Dynamiken
  • Stalking-Erfahrungen aus Opfersicht
  • Psychische Folgen der Stalking-Viktimisierung
  • Psychologische „Grundversorgung“ der Opfer
  • Selbstschutz für Opfer und Umgang mit dem Stalker
  • Grundzüge der Risiko-Analyse
  • Prävention von Stalking
  • Umgang mit falschen Opfern von Stalking
  • Cyberstalking

Angebotsmerkmale

Form
Vortrag/Seminar
Dauer
2 Tage
Bildungs­ziel
Im Vordergrund dieses Seminars steht die Vermittlung von handfesten Ansatzpunkten für die beratende Arbeit mit Betroffenen von Stalking. Die Teilnehmer erhalten fundierte Kenntnisse zu dieser Thematik und lernen die unterschiedlichen Formen und Verläufe von Stalking kennen. Zugleich wird das notwendige Hintergrundwissen über die Besonderheiten der psychischen und sozialen Auswirkungen von Stalking vermittelt. Dies geschieht anschaulich anhand realer Fallbeispiele und mit entsprechendem Fallmaterial. Durch dieses Basiswissen sind die Teilnehmer in der Lage, die typische Falldynamik zu diagnostizieren. Zudem wird unser Konzept der „psychologischen Grundversorgung“ detailliert vorgestellt.
Vertie­fungs­grad
Aufbau/-Ergänzung, Grund-/ Basiswissen, Spezialwissen
Zielgruppe
Das Seminar richtet sich primär an Personen, die in ihrem beruflichen Alltag mit dem Phänomen Stalking in Berührung kommen oder Betroffene von Stalking beraten.
Weitere Infos
Auf der Internetseite des Anbieters

Angebot-Nr. 00063965

Anbieter

IPBm - Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement

Postanschrift
Dr. Jens Hoffmann & Monika Hoffmann GbR
Postfach 11 07 02
64222 Darmstadt
Deutschland
Internet
Internet
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote  
11 weitere Angebote

Ansprechpartner

Monika Hoffmann

Teamleitung - Organisation

Telefon
06151/606767-0

Veranstaltungsort

Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen

Besucheranschrift
Otto-Fleck-Schneise 4
60529 Frankfurt am Main
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
069/6789-0
Fax
069/6789-109
Internet
Internet