Prävention & Fallmanagement sexueller Übergriffe bei Kindern und Jugendlichen

Angebot-Nr.
00068555
Preis
545,00 € (Inkl. MwSt.)
Preisinfo
Teilnahmegbühren inkl. MwSt., Mittagessen, Seminarunterlagen und Kaffeepause
Termin
09.10.2024 - 10.10.2024
Startzeit: 10:00 Uhr
 
1. Tag / Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr
2. Tag / Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 16:00 Uhr
Ort
Frankfurt am Main

Beschreibung des Angebotes

Sexuell übergriffiges Verhalten hat viele Gesichter. Bei Bekanntwerden entsprechender Vorfälle zum Nachteil von Kindern und Jugendlichen, lassen sich mannigfaltige Konsequenzen auf die betroffenen Systeme ausmachen. Oftmals treten emotionale, persönliche und fachliche Überforderungen mit dem Thema auf, die einen professionellen Umgang mit den Vorfällen sowie deren Prävention erschweren, mitunter gar verhindern. Aus diesen Gründen wird im Seminar ein Überblick über die Facetten sexueller Übergriffe gegeben. Übliche Bagatellisierungen und Verleugnungen im Kontext solcher Übergriffe werden dargelegt.

Weitere Informationen zum Angebot

Bei sexuellen Übergriffen in Institutionen spielen systemische Betrachtungsweisen stets eine zentrale Rolle und sind erforderlich, um effektive Prävention zu betreiben.

Im Seminar werden Handlungsmöglichkeiten für Prävention und Fallmanagement aufgezeigt sowie die Schaffung bzw. Optimierung von präventiven institutionellen Rahmenbedingungen erörtert.

  • Facetten sexueller Übergriffe
  • professioneller Umgang mit diesem Phänomen
  • Bagatellisierungs- und Verleugnungstendenzen
  • Betrachtung des Phänomens im System
  • Prävention & Fallmanagement

Angebotsmerkmale

Form
Vortrag/Seminar
Dauer
2 Tage
Bildungs­ziel
Im Seminar werden Handlungsmöglichkeiten für Prävention und Fallmanagement aufgezeigt sowie die Schaffung bzw. Optimierung von präventiven institutionellen Rahmenbedingungen erörtert.
Vertie­fungs­grad
Grund-/ Basiswissen, Spezialwissen
Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Fachpersonen, die mit dem Phänomen Sexuelle Übergriffe bei Kindern und Jugendlichen in der Praxis direkt oder indirekt konfrontiert sind. Beispiele hierfür sind Mitarbeiter von Kindertagesstätten, Schulen, Vereinen, behördlichen Einrichtungen, sozialen Diensten, Beratungsstellen, Jugendämtern u.a.
Weitere Infos
Auf der Internetseite des Anbieters

Angebot-Nr. 00068555

Anbieter

IPBm - Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement

Postanschrift
Dr. Jens Hoffmann & Monika Hoffmann GbR
Postfach 11 07 02
64222 Darmstadt
Deutschland
Internet
Internet
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote 
24 weitere Angebote

Ansprechpartner

Monika Hoffmann

Teamleitung - Organisation

Telefon
06151/606767-0

Veranstaltungsort

Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen

Besucheranschrift
Otto-Fleck-Schneise 4
60529 Frankfurt am Main
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
069/6789-0
Fax
069/6789-109
Internet
Internet

Ähnliche Angebote

Themen

Fallmanagement / Vermittlung (Gesprächsführung / Beratungskompetenz, Sonstige)

Schlagworte