Das neue Bürgergeld ab 2023 - Leistungsrechtliche Änderungen im SGB II -

Angebot-Nr.
00067326
Preis
160,00 € (MwSt. fällt nicht an)
Termin
19.12.2022,
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Krefeld

Beschreibung des Angebotes

Im Koalitionsvertrag der Ampelkoalition wurde die Ablösung des Arbeitslosengeldes II durch ein Bürgergeld vereinbart. Die Bundesregierung hat nunmehr erste Entwürfe zum 12. SGB II-Änderungsgesetz veröffentlicht, mit dem das neue Bürgergeld ab 2023 eingeführt werden soll.
Auch wenn die endgültige Fassung der Gesetzesänderungen noch nicht feststeht, ist doch bereits jetzt absehbar, dass die teilweise erheblichen Änderungen große Auswirkungen auf die tägliche Arbeit in den Jobcentern haben werden.

Weitere Informationen zum Angebot

In diesem Seminar werden die leistungsrechtlichen Änderungen durch das 12. SGB II-Änderungsgesetz thematisiert. Mit vielen praktischen Beispielen sollen den Beschäftigten der Leistungsbereiche von Jobcentern die Auswirkungen der Gesetzesänderungen auf ihre tägliche Arbeit vertiefend und praxisbezogen erläutert werden.

Da Beschäftigte im Leistungsbereich eines Jobcenters auch in Grundzügen Kenntnisse über die Arbeit im Integrationsbereich haben sollten, soll abschließend noch ein kurzer Überblick über die Änderungen im Integrationsrecht durch das 12. SGB II-Änderungsgesetz erfolgen.

1. Änderungen beim Einkommen
2. Änderungen beim Vermögenseinsatz (insbesondere Karenzzeit)
3. Entfallen der Pflicht zur Inanspruchnahme einer vorzeitigen Altersrente
4. Änderungen bei den Aufwendungen für Unterkunft und Heizung (insbesondere Karenzzeit)
5. Leistungsrechtliche Konsequenzen bei Pflichtverletzungen
6. Einführung einer Bagatellgrenze bei Rückforderungen
7. Änderungen im Verfahrensrecht (z. B. §§ 41a, 42a SGB II) und bei den Mitwirkungspflichten
8. Übergangsregelung nach § 65 SGB II - neu –
9. Kurzer Überblick über die Gesetzesänderungen im Integrationsbereich (z. B. Ortsabwesenheit, Kooperationsplan, Vertrauenszeit, Schlichtungsverfahren, Bürgergeldbonus)

Angebotsmerkmale

Form
Vortrag/Seminar
Dauer
8 Stunden
Vertie­fungs­grad
Grund-/ Basiswissen
Zielgruppe
Beschäftigte aus Leistungsbereichen von Jobcentern (gemeinsame Einrichtungen und optierende Leistungsträger)
Zugangs­vorausset­zungen
Bitte bringen Sie zur Veranstaltung mit: Aktueller Text des SGB II bzw. Gesetzentwurf

Angebot-Nr. 00067326

Anbieter

StudienInstitut NiederrheiN

Postanschrift
Königstr. 170
47798 Krefeld
Deutschland
Internet
Internet
Anbieter-Infos
Anbieter-Infos
Weitere Angebote 
122 weitere Angebote

Ansprechpartner

Heike Weshalowski

Beratung

Internet
Internet

Julian Büns

Telefon
02151/861395
Anbieter-Infos

Veranstaltungsort

StudienInstitut NiederrheiN

Besucheranschrift
Königstr. 170
47798 Krefeld
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
02151 - 86 1370
Fax
02151 - 86 1375
Internet
Internet

Ähnliche Angebote

Themen